Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start


Info-Café zeigt: "Reise ohne Rückkehr - Endstation Frankfurter Flughafen"

und den Kurzfilm "Der Test"

Güclü Yaman, 14min (Der Test), 25min (Reise ohne Rückkehr)

Dienstag, 19. Juni 2012, Info-Café ab 18 Uhr, Film & Diskussion mit Ines Welge vom Flüchtlingsrat Wiesbaden ab 20 Uhr

Der Film "Reise ohne Rückkehr" handelt von Aamir Ageeb, einem sudanesischem Flüchtling, der seit 1994 in Deutschland lebte. Als er am 9. April 1999 den Diebstahl seiner Jacke bei der Polizei in Karlsruhe meldete, beginnt der Horror. Er wird auf dem Revier festgenommen. Statt seiner gestohlenen Jacke bekommt er den Abschiebebefehl. Ageeb spricht fließend Arabisch, Deutsch und Türkisch und kann nicht verstehen, warum er abgeschoben werden soll. Drei Beamte des Bundesgrenzschutz fesseln ihn. Er bekommt einen Motorradhelm aufgesetzt und wird während des Starts von den Beamten mit dem Kopf nach unten gedrückt. Aamir Ageeb überlebt diesen Flug nicht. Er erstickte. Der »Fall Aamir Ageeb« wird vor Gericht verhandelt. Eine als Zeugin geladene Flugbegleiterin sagte aus: »Ich habe mich gefragt, warum das nötig ist, einen an Armen und Beinen gefesselten Mann, der noch einen Helm auf den Kopf trägt, auch noch niederzudrücken.«
Das Gericht bewertete die Tötung Ageebs durch die drei Beamten als »minder schweren Fall von Körperverletzung mit Todesfolge«. Die drei Beamten des Bundesgrenzschutzes (BGS) kommen mit neun Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung davon. Der Fall ist Jahre her, aber an der Praxis hat sich nichts geändert. Allein aus Frankfurt werden Jahr für Jahr fast 10 000 Menschen gegen ihren Willen in Länder zurückgebracht, aus denen sie geflohen sind. Häufig wehren sich die Flüchtlinge. Ageeb war nicht der einzige, der einen solchen Konflikt mit dem Leben bezahlen musste.

In der Diskussion soll es um die Festung Europa und die Rolle des Frankfurter Flughafens für Abschiebungen gehen.

Hier die Downloads für Flyer & Plakate

Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen: Film & Buch


"Der Test" ist die Geschichte von Levent Tekin, der einen Einbürgerungstest bestehen muss, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten. Eine Komödie, die die deutsche Einbürgerungspraxis aufs Korn nimmt.
"...Dass auch der Humor nicht zu kurz kommen soll, belegt "Der Test" von Güclü Yaman: Der Regisseur nutzte authentische Fragen aus hessischen und baden-württembergischen Einbürgerungstest für eine hübsche Satire auf den Sicherheitswahn, die Überlegenheitspose und die Bürokratie hiesiger Ämter..."

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre Webseite:
Titel:
Kommentar:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung: