Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fehler
  • JHTMLContent::prepare not found in file.
Start Gruppen Akustik im Hof
Akustik im Hof


Akustikkonzert mit Lucid

Singer/Songwriter

Samstag, 10. Juni 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Dieses Konzert findet im Rahmen der Kulturtage Westend statt, organisiert von Kubis e.V.

Lucids Talent für Melodien, die selbst melancholischen Momenten noch eine eigene Eleganz abgewinnen, prägt intensive Balladen und leichtfüßigere Songs. Mal eingängig, mal hymnisch, mal verträumt begeisterte sie bereits das Publikum von Suzanne Vega, My Brightest Diamond, Simone White oder Joshua Radin, mit denen sie sich in den letzten Jahren die Bühne teilte. Ein gemeinsames Live-Projekt realisierte sie mit dem in USA lebenden Jazz-Bassisten Kai Eckhardt, unlängst trat sie als „Special Guest“ mit dem Jazz-Gitarristen Torsten de Winkel auf.
Während Lucids Musik frei von konkreten Referenzen bleibt, flirten ihre Texte bisweilen mit Anspielungen. Sie abstrahieren persönliche Erlebnisse, Gedanken zum Stand der Dinge und Lauf der Welt. Selbst wenn sie in der Ich-Form erzählt ist Lucids Poesie aber weit mehr als ein vertontes Tagebuch.
„Auch wer die bewusst knapp bemessenen englischen Texte der Musikerin aus Frankfurt nicht komplett verfolgt erliegt bald dem Zauber ihrer anmutigen, kristallinen Stimme. Hell und klar und mit warmen Timbre entwickelt sie schon in leisen Passagen ungewöhnliche Strahlkraft.“

http://www.lucid-music.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Konzert entfällt; die Band musste aus gesundheitlichen Gründen absagen

Akustikkonzert mit Sooty Kitchen

sehnsüchtige Melancholie und tanzbare Lebensfreude

Samstag, 24. Juni 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Sooty Kitchen ist ein sympathisches Akustik Duo aus Landau i.d. Pfalz. Die Songs von Sooty Kitchen oszillieren zwischen sehnsüchtiger Melancholie und tanzbarer Lebensfreude. Die Band veröffentlichte 2013 ihr erstes Album. Freigeistig bewegt sich das Album in einem popmusikalischen Spektrum, das mal an Gisbert zu Knyphausen, mal an Philipp Poisel oder Fiva & das Phantomorchester erinnert, und dennoch immer nach Sooty Kitchen klingt.

https://www.facebook.com/sootykitchen

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Akustikkonzert mit Orit Shimoni

one of the most lyrically impactful vocalists

Samstag, 29. April 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Orit Shimoni, formerly also known as Little Birdie, is one of the few people of her generation to do what she does: tour full-time without a home of her own. For the past eight years, she has taken her songs, suitcase and guitar on the road, and shared them with audiences across Canada and Europe. Though she has some marks of success in the industry (her albums have all charted on Canadian College Radio and the reviews for her albums have been outstandingly positive), she remains less about the industry and more about the art, believing in the power and importance of connecting human beings through story-telling and music. She just released her seventh album, called “Soft Like Snow,” – an unmistakably honest songwriter, an engaging performer, with a voice that is classic, timeless, and moving.

www.oritshimoni.com / soundcloud.com/oritshimoni

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Jante

Singer-/Songwriter aus Leipzig/Chemnitz

Samstag, 13. Mai 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Dort, wo bloße Worte nicht mehr ausreichen und nur ein verschwommenes Abbild ihrer selbst sind, wo Traum und Wirklichkeit sich vermischen, Gedanken und Gefühle eins werden - dort beginnt Jante.
Nach bereits über 100 Konzerten in den ersten beiden Jahren begibt der "Beste Singer/Songwriter Chemnitz 2016" sich mit seinem Mitmusiker Tim Bergelt (Gitarre, Mandoline, Ukulele) auf Release-Tour. Im Gepäck hat das Duo die Debütplatte „Karten im Wind“, für dessen Entstehung sie sich in den vergangenen Monaten zusammen mit Produzent Lars Rettkowitz in den KR Studios eingeschlossen haben.
Dabei herausgekommen ist eine extrem interessante Mischung aus dem Gefühl Philipp Poisels, der Vielseitigkeit Ed Sheerans, der Ehrlichkeit Passengers und der Verträumtheit der Mighty Oaks. Eine Mischung, in der Worte nicht nur als Unterstützung zur Musik dienen, sondern eigene Kunstwerke bilden.
Auf das jeder darin finden möge, was ihn berührt und wonach er bislang stets gesucht hat.

www.jantemusic.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Cygne

alternating between folk and blues... with soul to burn...

Sonntag, 7. Mai 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Nach einer Dekade on the road kann Cygne die Bühne wohl getrost als Zuhause bezeichnen. Ihre rauen, emotionalen Performances wechseln kontinuierlich zwischen Blues zu Folk hin zu Punk, wie eine Szenerie einer freundlich holpernden Geländefahrt. Ihr neustes, als „erleuchtend“ (Eugene Weekly) beschriebenes Album „Passanger“ ist inspiriert von Isolation und Herzbruch, hinterlässt dabei aber keineswegs Niedergeschlagenheit, sondern vielmehr ein seltsam warmes Gefühl der Geborgenheit.

"Captivating… spellbinding… her music is filled with imagery of our landscapes, and mirrors into our souls." - Monterey County Weekly

www.cygnemusic.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Thomas Müller. Alleine.

deutschsprachiger Country Folk

Samstag, 11. März 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

„Wenn man den gemütlichen Mann mit Bart, Brille und Gitarre vor dem Herrenbauch von weitem sieht, möchte man lieber ein Bier mit ihm trinken gehen und ein bisschen über die Welt reden als sie sich von ihm in ein paar Songs erklären zu lassen. Was kann ein Typ mit Gitarre uns denn schon Neues erzählen? Nun, über die Welt, das sei schon verraten, erfährt man hier erst einmal gar nichts. Denn in der Musik von Thomas Müller geht es eigentlich immer nur um eines: Thomas Müller. Und das in einer so entwaffnenden Offenheit, dass es hin und wieder ein bisschen weh tut. Dabei sind seine Lieder alles andere als eitel. Sie gehen bloß schonungslos mit den eigenen Ängsten und Fehlern ins Gericht. Wenn die rostige Stimme vom Schrecken der Entfremdung in Fernbeziehungen krächzt, das Ende einer Freundschaft trotzig und unreflektiert seinem Gegenüber in die Schuhe schiebt oder einfach nur einen schlechten Tag verdauen muss, dann ist das immer zuerst nach innen gewendet. Und doch treffen die Worte hier und dort einen empfindlichen Nerv der Hörenden, wie im Vorübergehen. Vielleicht, weil sie immer von der Melodie geführt werden, die zugleich Hauptdarstellerin und heimliche Regisseurin des Textensembles ist. Und dann pfeift man auf dem Heimweg vom Konzert aus Versehen seine Musik und hat wieder dieses Gefühl, als ob da jemand Fremdes neben einem geht, der schon immer da gegangen ist. Und apropos Konzert: Inzwischen hat sich Thomas Müller seine Sporen als Livemusiker verdient und von Jeff Tweedy und Gisbert zu Knyphausen gelernt, wie man alleine auf der Bühne stehen kann, ohne 'die Band' zu vermissen. Das heißt, alleine ist eigentlich der falsche Ausdruck. An einem Abend mit Thomas Müller ist jeder, der ihm zuhört, für einen Moment mit ihm alleine. Und so geht es am Ende in seiner Musik nicht um ihn. Es geht um uns.“

bandcamp.com, soundcloud.com, facebook.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Inga Bachmann

Der Masterplan vom Glück

Samstag, 25. Februar 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Wer kennt den Masterplan vom Glück? Oder die Monster im Schrank? Was ist, wenn heute voll von gestern ist? Ist meine Beziehungsweise denn beziehungsweise? Und überhaupt: Wer bringt den Müll raus?

Inga Bachmanns Lieder und Texte handeln von der großen Sehnsucht, den Abgründen der Liebe und von den kleinen Gemeinheiten des Alltags: Ihr Programm ist so vielfältig wie das Leben.

Dabei bewegt sich die Heidelberger Songpoetin zwischen Kabarett und Chanson und jongliert nach Herzenslust mit den Worten. Humorvoll, nachdenklich und bisweilen bissig sind ihre Texte, mit einer gehörigen Portion Wortwitz versehen. Dazu begleitet sie sich virtuos mit Gitarre, Ukulele und Beatboxing. ...weil alles, was gesagt werden muss, mehr ist, als uns Worte fehlen.

Pressestimmen:
„musikalisches Kabarett der besonderen Art“
„mit Biss, Witz und Melancholie scharf gewürzt“
„musikalische Sinnlichkeit“

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Akustikkonzert mit Bad Temper Joe & Band

Roots Blues mit modernen Einflüssen aus Rock, Folk und Americana

Samstag, 15. April 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bielefelder sofort in eine Schublade zu stecken! Man kann sich sicher sein, wenn Bad Temper Joe sich über seiner Lap-Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden, gefühlvollen und einmaligen Sound, der komplett sein Eigen ist. Das ist der richtige, wahre, aber ungewöhnliche Blues. Nach unzähligen Solokonzerten betrat der Sänger und Gitarrist im Sommer 2015 die Bühnen der Republik mit einer elektrischen Band und setzte seiner Musik einen neuen Stempel auf. Mit Schlagzeug, Bass und Mundharmonika im Rücken interpretiert der launische Sänger seine eigenen Songs immer wieder neu. Ob man es Blues, Country oder Americana nennt, diese Musik geht durch Mark und Bein. Bad Temper Joes Stern am deutschen Blueshimmel gab es schon länger, nun, mit der Bad Temper Joe Band, leuchtet er noch heller.

Joe – lap steel, guitar, vocals, Marcel – harmonica, Paul – drums, Max – bass, percussion

www.badtemperjoe.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Lukas Meister

Gitarrenpop gegen die Resignation – wortgewandt, facettenreich, Kopfkino.

Samstag, 8. April 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Denn das Leben ist voller absurder Situationen - meistens kann man daran nicht viel ändern, aber selten hat Aussichtslosigkeit so viel Spaß gemacht. Der Exilfreiburger und Wahlberliner bettet Lebensfreude und Melancholie in warme Klänge und erzählt dabei von Momenten, die jeder kennt, mit Worten, die einem so nicht eingefallen wären. Inspiriert ist diese Musik vom Alltäglichen, von den Verlorenheitsgefühlen einer Generation und von der Liebe zur Sprache.
Wer hier keinen Ohrwurm bekommt, hat vermutlich keine Ohren.

Mit seinem neuen Album "Gold-Zeit-Raketen" reiht er sich in die führende Riege deutscher Singer-Songwriter ein. – BR 2

Diese poppige Version von ClickClickDecker mit nachvollziehbareren Texten ist wunderbar uneitle Singer/Songwriter-Kunst, und die Textzeile »Sag, worüber willst du reden, wohin willst du mit mir gehen? St. Pauli führt zur Halbzeit durch ein Tor von Werder Bremen« werde ich sicher so schnell nicht wieder los. – Intro

Er ist kein Hannes Wader, kein Reinhard Mey. Warum auch? Die gibt’s ja schon. Eher so der Farin Urlaub ohne Verzerrer. - Amusio

lukasmeister.tumblr.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Seite 3 von 10