Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fehler
  • JHTMLContent::prepare not found in file.
Start Gruppen Akustik im Hof
Akustik im Hof


Akustikkonzert mit
Jens Bender & Am I Millionaire

Singer/Songwriter, Modern Fingerstyle Guitar

Samstag, 30. April 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Der in Mainz lebende Gitarrist und Sänger Jens Bender macht sich alternative Tunings und Spieltechniken des Modern Fingerstyle zunutze, bei denen die Möglichkeiten der Akustikgitarre voll ausgeschöpft werden. So kann die Gitarre schnell auch mal zum Schlagzeug oder Keyboard umfunktioniert werden. Zu Benders Repertoire gehören sowohl komplexe Instrumentalstücke – inspiriert von Gitarristen wie Andy McKee oder Mike Dawes – als auch eingängige Songs mit groovigen Beats und (selbst-) kritischen Texten.

Internetpräsenz: Facebook, YouTube, Soundcloud

Vor fast 2 Jahren begann der junge Musiker zum ersten mal akkustische Stücke zu schreiben und hat seid dem nicht mehr damit aufgehört. Am I Millionaire war zum damaligen Zeitpunkt noch ein Side Projekt des mittlerweile 24 jährigen, während er als Sänger in einer Progressiverock-Band tätig war. Das kreative Schaffen von Max Grosche fokkusierte sich bei diesem Projekt zunächst nur auf melancholische Singer/Songwriter Musik, die durch seine seichte fast zerbrechiche Stimme unterstrichen wurde. Seit fast einem halben Jahr sind zu dem Live-Repatuar des Künstlers allerdings auch einige Percussive/Lapstyle Kompositionen hinzugekommen, die vorallem durch technische Vielfalt zu begeistern wissen. Die Musik von Am I Millionaire ist ein Spiel mit verschiedenen musikalischen Ideen und Konstrukten und besticht innerhalb der Komplexität der Kompositionen durch eine beruhigende Wärme. Die Beschäftigung mit Glück, Zweifeln, Ängsten und der Realität bilden den Grundbaustein der Texte des Songwriters.

Am I Millionaires Musik wird unter anderem beeinflusst durch Low Roar, Radiohead, Bon Iver, Dallas Green und Husky aber auch Komponisten wie Geordie Little, Eric Mongrain ud Claude Debussy.

Internetpräsenz: Facebook, YouTube, Soundcloud

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Tucson Arizona Kings

Country-Trash im Infoladen

Samstag, 09. April 2016, ab 19 Uhr offen , Eintritt frei - Hut geht rum

Was zur Hölle ist COUNTRY TRASH?
Die TUCSON ARIZONA KINGS zur Hölle sind COUNTRY TRASH! Die Musik der drei    Wiesbadener TUCSON ARIZONA KINGS klingt absolut amerikanisch. Es gibt kaum eine vergleichbare Band, die mit einer Akustikgitarre, Gesang, Bass und Schlagzeug so gekonnt Rock, Country und Punk dementsprechend kraftvoll umsetzt. Auffällig in ihrer Musik sind die ausgereiften erwachsenen Melodien und Riffs, das Arrangement klingt unerhört vorbildlich. Die Vielfalt ihres Songwritings beweisen sie unter anderem dadurch, dass sie neben atemberaubenden schnellen Songs auch ruhige Stücke mit feinfühligen Melodien vorbildlich komponieren. Obwohl die Country-Trasher nur zu dritt sind, glänzen sie selbst auf großen Bühnen durch eine unglaubliche Präsenz, ihre emotionsgeladenen LIVE-SHOWS sind mitreißend und kurzweilig. Die Lyrics treffen den heutigen Zeitgeist absolut, ob Inhalte wie Liebeskummer, oder auch gesellschaftlich aktuelle Thematiken wie Konsumsucht oder Neue Medien werden in moderner Sprache charismatisch inszeniert.

www.tucsonarizonakings.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Soli-Akustikkonzert mit Roxanne de Bastion

One of the most perfect voices you have ever heard!

Samstag, 10. Dezember 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

„Wenn du die Gelegenheit hast, sie live zu erleben – TU ES UNBEDINGT!“, dies empfiehlt in England Hayley Edwards vom BBC – und fährt fort: „Ich war völlig überwältigt von Roxanne. Die Anmut, mit der sie auf der Bühne singt und ihre unglaublich gut aufgebauten Lieder spielt, erweckt höchstes Erstaunen. Zwischen den Songs unterhält sie sich mit dem Publikum und bezaubert mit ihrem Charme jeden im Raum.“
Wer ist diese junge Frau, von der hier solche Wunderdinge erzählt werden? Roxanne de Bastion kommt aus London und komponiert ihre ganz eigene Art von folk-pop: Oft sanft und nachdenklich, aber auch lustig und schon fast punk – Diese Elemente verbindet Roxanne de Bastion mit dem Charme ihrer unverkennbaren Stimme und aufrichtigen, witzigen und teils mutigen Texten zu wunderbaren Songs.
Die Singer Songwriterin tourt seit der Veroeffentlichung ihres ersten Albums “The Real Thing” in 2013 quer durch Europa und den Vereinigten Staaten, hat bereits Radio und TV support in sowohl England (BBC6, Xfm, MADE TV, etc) als auch in Deutschland (Eins Live, Radio Eins, NRW, RTL2 news, etc) und hat dieses Jahr sogar auf der ganz großen Festivalbühne, Glastonbury, gespielt.

Ihr zweites Studioalbum erscheint im Frühjahr 2017.

www.roxannedebastion.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Jeanette Hubert

stilistische Vielfalt, eine verblüffende Leichtigkeit und versierte Konstruktionen

Samstag, 28. Mai 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

“Jeanette Hubert scheint magische Kräfte zu haben. Mit den Liedern gelingt es ihr selbst an einem total verregneten Sommertag die Sonne scheinen zu lassen. Das Einzige, was man machen muss ist die Platte in den Player zu legen, die Starttaste drücken und... die Augen schließen. Da werden selbst trommelnde Regentropfen überhört. Hubert hat eine wunderschön klingende Stimme, die sie sehr flexibel einzusetzen weiß. Das musikalische Umfeld dazu ist herrlich relaxt und alle Nummern sind mit klasse Arrangement-Überraschungen versehen worden. So macht es Spaß, ihr zu lauschen und sich in Huberts Welt fallen zu lassen. Sie sorgt dafür, dass man sanft auf einem überdimensionalen Kissen landet und ein Lächeln im Gesicht hat. Von herrlich swingenden Stimmungen bis hin zu tief bewegenden, sehr persönlichen Songs findet der Hörer viele Aufhänger der emotionalen Rührung. "On The Run" ist feine Musikkunst und Jeanette Hubert hat schon auf ihrem Debütalbum sehr überzeugt.”

www.jeanettehubert.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Soli-Akustikkonzert mit Simon Kempston

Scotland’s best songwriter

Samstag, 03. Dezember 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Simon Kempston is ‘one of Scotland’s lesding fingerstyle guitarists. Simon’s original, distinctive guitar playing is founded upon a complex, finger-picking style which technically reveals his classical training yet is steeped in the history of the folk, blues and celtic traditions and is complemented by Simon’s rich, powerful and compelling clipped vocal style. Simon is a powerful and intense live performer, and his true passion for music and song shines through in his acclaimed shows.

An award-winning songwriter and an inspiring, poetic lyricist, Simon’s songs are amongst the most thought-provoking you are likely to hear, often sidestepping the usual themes of love and attraction in favour of offering social commentary and an insight into the everyday lives of people. His love of Celtic landscape coupled with his travels abroad, particularly in Eastern Europe, have also influenced many of his lyrics. Fascinations with architecture and English literature from a young age have further helped in the development of his unique lyrical style.

simonkempston.co.uk

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Soli-Akustikkonzert mit
Sean Taylor

Sean Taylor is a wonderfully talented modern troubadour whose sincere, thoughtful songs pull you in.

Sonntag, 06. November 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Sean Taylor has rapidly grown to be one of the hottest new names in the UK blues/acoustic scene. His incredible passion for performance, sheer talent and songwriting of the highest calibre is a testament to his frequent comparisons with John Martyn, Chris Isaak and Tom Waits.

He has opened for artists such as John Fogerty, Neville Brothers, Tony Joe White, Eric Bibb, Tom Paxton, Tift Merritt and Band Of Horses. He has toured Holland, Switzerland, Australia, France and Ireland. The past couple of years has seen Sean’s profile rocket with three UK tours and festival performances at Glastonbury, Cambridge Folk Festival, Beautiful Days and many others

Sean released his suberb new album 'The Only Good Addiction is Love' last year, which quite frankly deserves a place in your music collection.

''A fine blues guitarist ... Taylor is a man to watch''. Guardian, ''A star in the making ...a superb talent''. Metro

Sean Taylor is a wonderfully talented modern troubadour whose sincere, thoughtful songs pull you in.

www.seantaylorsongs.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Wait for June

All Season Folk Pop

Samstag, 24. September 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Wait For June vereinen in ihrer authentischen Musik Gegensätze. So hoffnungsvoll wie nachdenklich, ruhig wie temporeich, unbeugsam und doch zart verbreiten die vier Musiker aus Hessen mit ihren Songs Esprit und Spielfreude auf der Bühne. Dabei harmonieren die markante Stimme und das erdige Gitarrenspiel eindrucksvoll mit warmen Klavier- und leisen Glockenspieltönen und werden eingerahmt von durchdringenden Rhythmen und mehrstimmigem Gesang.

Nach Ihrer Debut-EP „Prospects And Hope“ von 2014 veröffentlichte die Band 2015 ihr zweites Werk „Coming Unstuck“.

http://waitforjune.de

Organisiert von der AG Akustikmusik

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Florian Faber & Porcelain

Fingerstyle, druming and playing the guitar, singer/songwriter aus Giessen

Samstag, 03. September 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei

Bei vielen anderen Sängern des Singer-Songwriter-Genre steht das Geschichtenerzählen über drei  Akkorde im Vordergrund. Bei Florian Faber, der als Gitarrenpädagoge und Lehrer für Deutsch und Musik tätig ist, zählt das Handwerk. Und das zeichnet sich dadurch aus, dass Florian die Gitarre als ein komplettes Instrument benutzt und nicht nur ein paar Pfadfinderakkorde greift. Er zupft die Saiten, streichelt sie, schlägt sie an und trommelt auf dem Gitarrenkorpus wie auf Bongos. Würde man bei seinen Auftritten nicht sehen, dass er ganz alleine auf der Bühne steht bzw sitzt, könnte man glauben, dass eine kleine Band dort spielt. Manchmal holt er sich musikalische Unterstützung in Form von einem begleitendem Geigenspiel oder weiblichem Gesang mit auf die Bühne.
Über den rhythmischen Spielereien spielt der Giessener meist per Fingerpicking klare und eindeutige Melodien, an die sich sein englischsprachiger Gesang anpasst. Da ist Bewegung in den Liedern, da tut sich was und es macht einfach Spaß dabei zuzuhören. Und zu schauen.

Porcelain: Persönliche Songs mit zerbrechlichen Melodien, reduziert vom Klavier begleitet.

www.florianfaber.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Nicolás Rodrigo Miquea

Politischer Liedermacher, Dichter und klassischer Gitarrist

Samstag, 26. März 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Der Liedermacher, Dichter und Gitarrist Nicolás Rodrigo Miquea wurde 1981 in Talcahuano in Chile geboren und lebt seit zehn Jahren in Deutschland. Er studierte klassische Gitarre in New York, Weimar und Rostock. Heute unterrichtet er Gitarre an einer Musikschule in Berlin und gibt Konzerte. Nicolás Miquea hat sich mit seinem lateinamerikanischen Erbe auseinandergesetzt und ließ sich von großen Liedermachern wie Victor Jara und Violetta Parra inspirieren. Viele seiner Texte wurden in Chile veröffentlicht. Seine erste Gedichtsammlung “Cabeza, manos, tronco y cuello” (Kopf, Hände, Rumpf und Hals) erschien 1994.
In seinen Liedern behandelt Nicolás neben Biographischem vor allem politische Themen. „Für mich ist Musik politischer Aktivismus.“, sagt er in einem Interview mit Lateinamerika Nachrichten. Dabei setzt er sich kritisch mit der Rolle des Westens in der Welt auseinander. Dies wird beispielwiese in dem Lied „Cuando el imperio habla de paz“ („Wenn das Imperium von Frieden redet“) deutlich. Zudem kritisiert er, dass sich die Menschen hier in Europa trotz besserer Bildung kaum der globalen Zusammenhänge und Konflikte bewusst sind. Diese Blindheit bzw. dieses Nicht-sehen-wollen behandelt er in seinem Lied „Discusión con un europeo“ („Diskussion mit einem Europäer“).
Nicolás beleuchtet hier die Kehrseite der Medaille der globalisierten Welt, der Transkulturalität. Denn im Westen nutzen wir die Vorteile der Globalisierung auf Kosten der Anderen. Sprich, die Grenzen sind geöffnet um unsere Bedürfnisse zu erfüllen, gleichzeitig jedoch werden sie immer fester, höher, sicherer.
„Europäer du vergisst“, sagt Nicolás Miquea in dem Text, „el tsunami de huesos que se asoma por tus fronteras“ („den Tsunami aus Knochen, der sich vor deinen Grenzen ansammelt“).

https://www.facebook.com/ nicolasmiquea

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Seite 5 von 10