Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fehler
  • JHTMLContent::prepare not found in file.
Start Gruppen Akustik im Hof
Akustik im Hof


Akustikkonzert mit Orit Shimoni

Lost & Found Tour 2019

Samstag, 06. April 2019 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Die kanadische Künstlerin Orit Shimoni, früher auch bekannt als Little Birdie, ist "eine der verführerischsten Sängerinnen des Landes" {The Calgary Herald} und "eine der lyrisch wirkungsvollsten Sängerinnen" {Beatroute Magazine}. Zuvor Lehrerin und Akademikerin, wurde die israelisch / kanadische Orit (ausgesprochen: O'reet) nach zwei in Montreal veröffentlichten, hochgelobten Alben zu einer Tournee-Solo-Künstlerin. Sie zog nach Berlin, um ihr drittes Album zu schreiben und aufzunehmen, danach entschied sie sich ihren ganzen Fokus auf Tourneen und Aufnahmen zu legen. Seit nunmehr fast neun Jahren ist sie ohne eine feste Adresse unterwegs und lebt aus einem Koffer.

Orits Lieder und Live-Auftritte ziehen ein vielfältiges Publikum an. Ihr Talent als Geschichtenerzähler über tiefgründige und universelle Themen wird mit dem lyrischen Schreiben eines Leonard Cohen verglichen. Orits Stimme, die Gemeinsamkeiten mit Bonnie Raitt, Norah Jones und KD Lang aufweist, macht einen Abend mit ihr unvergesslich. In einem Meer von vorhersehbaren Texten und "schönen" Stimmen sticht Sie als besondere Kraft mit wichtigen, nachvollziehbaren Botschaften und einem entwaffnenden Sinn für Humor hervor. Orit ist eine wirklich einzigartige und produktive Künstlerin.

Alle ihre Alben, ein neuntes ist derzeit in Vorbereitung, werden international im Radio gespielt, haben ein sehr gutes Presse-Echo erhalten und sich in den kanadischen College-Radio Charts platziert.
Eine besondere Stimme, in einer turbulenten Zeit sollte man Orit Shimonis Musik nicht zu verpassen.

www.oritshimoni.com / soundcloud.com/oritshimoni

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Akustikkonzert mit Bad Temper Joe - Solo

Roots Blues mit modernen Einflüssen aus Rock, Folk und Americana

Samstag, 30. März 2019 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bielefelder sofort in eine Schublade zu stecken! Man kann sich sicher sein, wenn Bad Temper Joe sich über seiner Lap-Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden, gefühlvollen und einmaligen Sound, der komplett sein Eigen ist. Das ist der richtige, wahre, aber ungewöhnliche Blues. Nach unzähligen Solokonzerten betrat der Sänger und Gitarrist im Sommer 2015 die Bühnen der Republik mit einer elektrischen Band und setzte seiner Musik einen neuen Stempel auf. Mit Schlagzeug, Bass und Mundharmonika im Rücken interpretiert der launische Sänger seine eigenen Songs immer wieder neu. Ob man es Blues, Country oder Americana nennt, diese Musik geht durch Mark und Bein. Bad Temper Joes Stern am deutschen Blueshimmel gab es schon länger, nun, mit der Bad Temper Joe Band, leuchtet er noch heller.

www.badtemperjoe.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit
Sean Taylor

ein wunderbar talentierter moderner Troubadour, dessen aufrichtige, nachdenkliche Lieder Sie fesseln werden

Samstag, 16. Februar 2019 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Sean Taylor ist schnell zu einem der begehrtesten neuen Namen in der britischen Blues- & Akustikszene geworden. Seine unglaubliche Leidenschaft für Performance, sein außergewöhnliches Talent und Songwriting auf höchstem Niveau sind ein Beweis fürdie häufigen Vergleiche mit John Martyn, Chris Isaak und Tom Waits.

Er ist beeinflusst durch Künstler wie John Fogerty, Neville Brothers, Tony Joe White, Eric Bibb, Tom Paxton, Tift Merritt und Band Of Horses. Er tourte durch Holland, Deutschland, die Schweiz, Australien, Frankreich und Irland. Die letzten paar Jahre hat Sean Gas gegeben mit drei UK Touren und Festivalauftritte in Glastonbury, Cambridge Folk Festival und vielen anderen.

Sean hat letztes Jahr sein neues Album "The Only Good Addiction is Love" veröffentlicht, das ganz ehrlich einen Platz in Ihrer Musiksammlung verdient.

Sean hat letztes Jahr sein neues Album "Flood & Burn" veröffentlicht, das ganz ehrlich einen Platz in Ihrer Musiksammlung verdient.

"Ein feiner Bluesgitarrist ... Taylor ist ein Musiker, den man gesehen haben muss". The Guardian,

''Ein aufgehender Stern ... ein hervorragendes Talent''. Metro

"Ein absolut hervorragender Gitarrist ... erinnert an John Martyn" Bob Harris, BBC Radio 2

www.seantaylorsongs.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Tamara Banez

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum

Freitag, 17. August 2018 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Einerseits ist Tamara Banez eine waschechte Liedermacherin: Sie liebt den Protestsong, ist politisch engagiert und hört privat gerne Konstantin Wecker. Seit einiger Zeit widmet sich die Künstlerin aber auch elektronischen Klangwelten und erinnert so stellenweise an Hundreds mit deutschen Texten.

Tamara auf FB

www.tamara-banez.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Siri Svegler

geheimnisvoll und immer authentisch

Freitag, 22. März 2018 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Ihre Stimme: in einem Moment verträumt und romantisch, im nächsten kraftvoll und entschlossen und immer kristallklar. Ihre Songs: eine Mischung aus Folk, Pop, Jazz, Country, voller Magie und ein wenig geheimnisvoll und immer authentisch, wie die Sängerin selbst - das ist Siri Svegler, Singer-Songwriterin, Schwedin, Wahl-Berlinerin.

Siri erinnert manche an Ingrid Michaelson, Anna Ternheim oder Norah Jones, andere an Lily Allen, neuerdings fällt immer öfter der Name Lana Del Rey.

Ganz sicher steht sie für eine Generation selbstbestimmter Musikerinnen, die mit Talent und Intelligenz überzeugen statt mit Autotune-Effekten und nackter Haut zu blenden.

Siri Svegler, die an der «Arts Educational School» in London studiert hat und in Berlin wohnt, begibt sich im März auf eine ausgedehnte Tour.

Siri auf FB

Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Simon Kempston

Scotland’s best songwriter

Samstag, 02. Dezember 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Simon Kempston ist einer der besten schottischen Songwriter und einer der führenden schottischen Fingerstyle-Gitarristen. Charakteristisch für seine Musik ist die Zusammenführung keltischer traditioneller Sounds aus Folk und Blues mit zeitgenössischen Elementen. In Kombination mit seinem reichhaltigen Texten und seinem kraftvollen und überzeugend klingenden sanft nuancierten Tenor-Gesang ergibt sich ein rundes Gesamtbild zu einer enthusiastischen Storytellingshow. Bei seinen Live-Auftritten ist seine Leidenschaft für Musik nicht zu überhören.

Er ist ein preisgekrönter Songwriter und ein inspirierender, poetischer Lyriker. Simons Songs gehören zu den nachdenklichsten, die Sie wahrscheinlich hören werden, oft die üblichen Themen der Liebe umgehend, zugunsten von sozialen Anmerkungen und eines Einblicks in den Alltag von Menschen. Seine Liebe zur keltischen Landschaft, verbunden mit seinen Reisen ins Ausland, besonders in Osteuropa, hat auch viele seiner Texte beeinflusst. Faszinationen zur Architektur und englischer Literatur von klein auf haben zur Entwicklung seines einzigartigen lyrischen Stils beigetragen.

simonkempston.co.uk

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Ljon

Eine Geisterbeschwörung zwischen lyrischem Indie-Folk und minimalistischem Americana

Samstag, 09. Dezember 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Mit einfachen Mitteln schärft das Kölner Folktrio den Sinn für das Unsichtbare: Filigrane Gitarrenzupfmuster, verschlungene Bassmelodien und pulsierende Schlagzeugkessel bilden den Erdboden, über den sich die Liedergeschichten von Sängerin/Songwriterin Nastja Sittig wie verwunschene Wälder erstrecken.
Gemeinsam weben die drei Freunde einen subtil fesselnden Sound, der den Zuhörer sanft umhüllt und in seinen Bann zieht.

It's the myriad of colours woven throughout this musical tapestry. Occasional, yet subtle, shadows of (early) jazz, tribal / primal elements of teasing percussion, bass, acoustic guitar and of course - the alluring chanteuse herself.

www.ljon.net

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Jana Berwig
& Masataka Koduka

Mit neuen Liedern im Gepäck und Begleitung am Kontrabass von Masataka Koduka

Samstag, 18. November 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Eine Frau, eine Gitarre und eine Stimme zum Dahinschmelzen! Wie eine laue Spätsommerbrise weht sanft der Klang einer Gitarre heran und hüllt alles in einen Mantel aus Sehnsucht und Melancholie. Und dann singt diese unfassbar klare Stimme, zart und kraftvoll zugleich, und gibt der Sehnsucht Worte – die dringen tief unter die Haut und treffen direkt ins Herz. Unverwechselbar sind Jana Berwigs Lieder, die sie in deutscher und englischer Sprache verfasst, intensiv und eingängig.
Seit 2012 ist Jana Berwig regelmäßig live zu erleben und hat sich inzwischen nicht nur einen festen Platz in der Berliner Singer-Songwriter-Szene erspielt, sondern vor allem in den Herzen ihrer Zuhörer. Vom Suchen singt die Songwriterin, und manchmal auch vom Finden, vom Glück des Augenblicks und seiner Vergänglichkeit, von der Liebe und der Sehnsucht nach etwas, das bleibt.

http://janaberwig.de/
https://www.facebook.com/ janaberwigmusik/
https://www.startnext.com/janaberwig-nr2

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit
Sean Taylor

ein wunderbar talentierter moderner Troubadour, dessen aufrichtige, nachdenkliche Lieder Sie fesseln werden

Samstag, 04. November 2017 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Sean Taylor ist schnell zu einem der begehrtesten neuen Namen in der britischen Blues- & Akustikszene geworden. Seine unglaubliche Leidenschaft für Performance, sein außergewöhnliches Talent und Songwriting auf höchstem Niveau sind ein Beweis fürdie häufigen Vergleiche mit John Martyn, Chris Isaak und Tom Waits.

Er ist beeinflusst durch Künstler wie John Fogerty, Neville Brothers, Tony Joe White, Eric Bibb, Tom Paxton, Tift Merritt und Band Of Horses. Er tourte durch Holland, Deutschland, die Schweiz, Australien, Frankreich und Irland. Die letzten paar Jahre hat Sean Gas gegeben mit drei UK Touren und Festivalauftritte in Glastonbury, Cambridge Folk Festival und vielen anderen.

Sean hat letztes Jahr sein neues Album "The Only Good Addiction is Love" veröffentlicht, das ganz ehrlich einen Platz in Ihrer Musiksammlung verdient.

Sean hat letztes Jahr sein neues Album "Flood & Burn" veröffentlicht, das ganz ehrlich einen Platz in Ihrer Musiksammlung verdient.

"Ein feiner Bluesgitarrist ... Taylor ist ein Musiker, den man gesehen haben muss". The Guardian,

''Ein aufgehender Stern ... ein hervorragendes Talent''. Metro

"Ein absolut hervorragender Gitarrist ... erinnert an John Martyn" Bob Harris, BBC Radio 2

www.seantaylorsongs.com

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 9