Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Der Infoladen ist ein politisches und soziales Projekt, welches sich für die Bildung einer basisdemokratisch organisierten Gesellschaft einsetzt, die sowohl die individuellen Bedürfnisse Einzelner und die Rechte von Gruppen und Kulturen berücksichtigt und anerkennt, als auch nachhaltig umweltbewusst lebt.

Ebenso verstehen wir uns als eine Denk-, und Kreativwerkstatt, die auch einen kunsthandwerklichen Beitrag für die Verschönerung des Viertels leisten will, und auch über diesen Weg eine basisdemokratische Beteiligung am Stadtleben erreichen und dazu animieren möchte. Siehe DIY-Werkstatt.

Gerne können sich ebenso sozial, politisch sowie wie handwerklich tätige Gruppen, die Räume brauchen, bei uns melden. Wir verfügen über ein umfangreiches Werkzeugangebot, welches wir stetig erweitern. Schreibt uns einfach eine Email.

Kommt vorbei, schaut es euch an und informiert euch jeden Dienstag im Info-Café.

Kunst- und Kreativwerkstatt e.V., Blücherstraße 46, Hinterhof, 65195 Wiesbaden-Westend

Tel: 0611-440664 / Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Wer in unseren Newsletter will kann uns schreiben.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 


Hände weg vo
n Rojava!

Stoppt den faschistischen Angriffskrieg der türkischen Armee!

Kundgebung in Wiesbaden findet statt am 14.10.19 um 18.00 Uhr auf dem Mauritiusplatz.

Der militärische Einmarsch der Türkei in Rojava/Nordsyrien ist ein imperialistischer und völkerrechtswidriger Besatzungskrieg. Weltweit gehen Menschen auf die Straße, weil sie ihre Solidarität mit dem Widerstand in Rojava zeigen wollen. In Rojava ist seit 2012 ein gesellschaftliches Projekt entstanden, in dem multiethnisches, selbstverwaltetes Zusammenleben der Menschen praktiziert wird, das auf Demokratie, Geschlechterbefreiung und Frieden basiert. Dieses Projekt steht den regionalen und globalen Mächten diametral entgegen, denn es garantiert Stabilität und Frieden in der Region.

Gemeinsam wollen wir unsere Stimme erheben und unseren Protest auf die Straße tragen.

 

* Hände weg von Rojava!

* Abzug aller imperialistischen Truppen aus Syrien!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Info-Café & offene Werkstatt

Klimakatastrophe stoppen - informieren und handeln jetzt - Transpis, Banner & Flaggen malen

jeden Dienstag von 16 bis 19 Uhr

Die Blockade der IAA ist vorbei, der globale Klimastreik von Fridays for Future auch. Aber vor der Demo ist nach der Demo oder warum eigentlich nicht ununterbrochen demonstrieren (Transpi aus dem Fenster zur Straße hängen)? Wie auch immer. es stehen einige weitere Demo- und Aktionstermine an. Wer mit uns gemeinsam zu diesem Zweck oder für andere Gelegenheiten Transpis malen will, ist willkommen. Farben und Bettlaken stehen zur Verfügung, können aber auch mitgebracht werden.
Es reicht nicht mehr alle paar Monate auf ne Demo zu gehen, wir müssen täglich unseren Unmut zeigen.

*Infoladen kennenlernen, *Infos auszutauschen, *unser umfangreiches Zeitschriftenangebot nutzen oder unsere kleine Bibliothek, *ein zwangloser, unverbindlicher Treffpunkt für..... politische/philosophische Diskussionen, *Kaffee/Tee trinken, *kurzfristige Orga-Treffen, *zusammen gemütliche Zeit haben, lernen und vielleicht noch mehr.

Ab 17 Uhr bieten wir eine kleine offene Werkstatt an. Mehr dazu hier.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Klimakämpfe: Wir sind die fucking Zukunft

Buchvorstellung und Diskussion mit Hanna Poddig

Dienstag, 15. Oktober 2019 ab 19 Uhr

Was unterscheidet die Besetzer*innen im ›Hambacher Forst‹ von den Aktivist*innen von ›Ende Gelände‹? Was hat es mit ›Zucker im Tank‹ auf sich? Wo sind die ›Fridays-for-Future‹-Proteste zu verorten und welche Rolle spielen die ›Klimacamps‹?

Hanna Poddig, die sich selbst als mit dem System unversöhnliche Anarchistin bezeichnet, führt ein in die unterschiedlichen Themenfelder der Klimabewegung. Nach einem kurzen historischen Rückblick etwa auf die Startbahnbewegung, widmet sie sich der genaueren Analyse aktueller Themen, Aktionsformen und Strategien des Widerstands.

Hanna Poddig wurde 1985 in Hamburg geboren. Oft wird sie als Vollzeitaktivistin bezeichnet. Sie selbst sieht sich, nicht zuletzt aufgrund der inflationären Nutzung des Begriffs der Aktivistin, lieber als mit dem System unversöhnliche Anarchistin. Sie war viele Jahre bei Robin Wood aktiv und ist auch heute in den aktuellen Klimabewegungen engagiert. Neben Klimakämpfen beschäftigt sie sich mit Globalisierungs, Rüstüngs- und Militarismuskritik.

Ihr Buch beim Unrast-Verlag

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Schachliga: Schachfreunde Stiller Zug 1

gegen FT Schierstein 2

Sonntag, 20. Oktober 2019 ab 9.30 Uhr

Erstes Heimspiel der Saison 19/20 unseres zweites Teams. Turnierruhe ist auch für Besucher angesagt. Aufstieg vllt in diesem Jahr? Heute kommt ein gleichwertiger Gegner. Die weiteren Partien finden sie unter der Internetadresse des Hessischen Schachverbandes. Hier die Tabelle.

Die Schachfreunde Stiller Zug treffen sich jeden Montag ab 19.30 Uhr bei uns im Infoladen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Extinction Rebellion (XR) Wiesbaden

Offenes Plenum & Aktionsplanung

Mittwoch, 23. Oktober 2019 ab 18.30 Onboarding, ab 19 Uhr offenes Plenum Uhr

ab 18.30 Onboarding für neue Ativist*innen

Offenes Plenum für alle XR Aktivisten und Interessierte. Aktionsplanung von XR Wiesbaden und Umkreis.

Wir stehen vor einer beispiellosen globalen Klimakatastrophe. Unsere Regierung tut nicht, was nötig wäre, um uns zu schützen, obwohl die Lösungen auf dem Tisch liegen. Das Überleben der Menschheit zu sichern, wird von uns nun alles abverlangen.

Wir sind Teil dieses Planeten. Genau wie ihr. Wir laden euch herzlich ein, euch uns anzuschließen und mitzumachen.

Unser Ziel ist es, unsere Regierungen durch gewaltfreien zivilen Widerstand zur Erklärung des ökologischen Notstands und der Schaffung des entsprechenden gesetzlichen Rahmens für zur Umsetzung unserer Forderungen zu bewegen.

Wir organisieren gewaltfreie Aktionen des zivilen Ungehorsams, um Regierungen zum Handeln gegen Klimakrise und Artensterben zu zwingen.

XR Wiesbaden auf FB hier

extinctionrebellion.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Küfa - Küche für Alle

eine warme Mahlzeit und nette Gesellschaft

Donnerstag, 24. Oktober 2019 ab 19 Uhr

Wir sind eine kleine Gruppe von jungen Menschen, die die Küfa in Wiesbaden wieder aufleben lassen wollen. Dabei kochen wir uns kreuz und quer durch die Kontinente.

Mit euren freiwilligen Spenden unterstützen wir verschiedene soziale Projekte.

Wir freuen uns, mit euch einen gemütlichen Abend bei veganem Essen zu verbringen.

Liebst

die Küfa-Crew

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Groovig ins Wochenende

DIY: Musik selber machen

Freitag, 25. Oktober 2019 ab 19 Uhr offen

Session, Open Stage, eigenes oder fremdes Material oder zusammen was entwickeln, ausprobieren: Wir vereinbaren vor Ort, was wir machen wollen. Auf jeden Fall wird es ein Abend mit akustischer „Do it yourself Music“. Bringt Eure Instrumente mit, einige sind auch vorhanden. Und natürlich könnt Ihr auch einfach nur zuhören, chillen, quatschen oder lesen.

Organisiert von der AG Akustikmusik

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Jana Berwig
& Friederike.

Doppelkonzert

Samstag, 26. Oktober 2019 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Jana: Eine Frau, eine Gitarre und eine Stimme zum Dahinschmelzen! Wie eine laue Spätsommerbrise weht sanft der Klang einer Gitarre heran und hüllt alles in einen Mantel aus Sehnsucht und Melancholie. Und dann singt diese unfassbar klare Stimme, zart und kraftvoll zugleich, und gibt der Sehnsucht Worte – die dringen tief unter die Haut und treffen direkt ins Herz. Unverwechselbar sind Jana Berwigs Lieder, die sie in deutscher und englischer Sprache verfasst, intensiv und eingängig.
Seit 2012 ist Jana Berwig regelmäßig live zu erleben und hat sich inzwischen nicht nur einen festen Platz in der Berliner Singer-Songwriter-Szene erspielt, sondern vor allem in den Herzen ihrer Zuhörer. Vom Suchen singt die Songwriterin, und manchmal auch vom Finden, vom Glück des Augenblicks und seiner Vergänglichkeit, von der Liebe und der Sehnsucht nach etwas, das bleibt.

http://janaberwig.de/

Friederike. ist nicht einfach noch eine Liedermacherin. Bei der thüringer Musikerin trifft eine facettenreiche Stimme auf tiefgründige, humorvolle und kritische Texte. Ganz offenbar zwischen den Genres, nennt sie es schlicht Liedermachersoul. Sich selbst am Klavier begleitend und mit ihrer facettenreichen Stimme singt, brüllt oder jammert die Thüringerin Texte, die mal leichter, mal nachdenklich, aber in jedem Falle ausdrucksstark und eigensinnig sind. Genau beobachtend bewegt sie sich fernab von Plattitüden. Mit Witz und Verstand bleibt sie stets (selbst-)kritisch und trifft direkt ins Herz. 
Im Dezember 2017 veröffentlichte die junge Musikerin endlich ihr langerwartetes erstes Album „Aufstehen & Weitergehen“ mit dem sie über die Bühnen Deutschlands tourt. Ob von einem Leben als Pirat oder als Hexe oder davon, endlich ein richtiger Poet zu sein – friederike. träumt sich davon, nur um auch das zu hinterfragen. Ohne Überschätzung und Kalkül. Nur mit Punkt.

http://friederike.online

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Workshop zur Gewaltfreien Kommunikation

Praxis, erlerntes üben, üben, üben

Sonntag, 27. Oktober 2019 ab 11 Uhr

Dauer: max. 6 Stunden einschließlich Pausen

In diesem Workshop liegt der Fokus ganz auf der Praxis der gewaltfreien Kommunikation. Wir machen Übungen zur Grundhaltung, zur Selbstempathie, zur Empathie und zum Selbstausdruck. Eine breite Palette an Übungen steht an dem Tag zur Verfügung und wir schauen, welche Aspekte zur GFK von Euch durch Übungen vertieft werden möchten. Ihr könnt auch schon bei der Anmeldung einbringen, falls Ihr konkrete Übungswünsche (eine bestimmte Übung oder ein bestimmtes Thema) an den Workshop habt oder auch selbst eine Übung anleiten möchtet.

Ihr seid dazu eingeladen, das in diesem Workshop auszuprobieren.

Mit Hilfe der GFK können wir unsere Kommunikation und nach und nach auch unser Denken verändern. In der Beziehung, in der Arbeitswelt, in der Schule und auch mit uns selbst. Auch in ehrenamtlichen Strukturen kommt es vor, dass Strukturen verhärten, Ärger über Andere oder nicht-gehört-werden die lustvolle Zusammenarbeit behindern. Hier kann die gewaltfreie Kommunikation helfen, blockierende Konflikte in fruchtbare Zusammenarbeit zu transformieren. Mit Hilfe von Übungen gibt der Workshop einen ersten Einblick in Methode und Grundhaltung der gewaltfreien Kommunikation.

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Stichwort: GfK

Es wäre auch toll, wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (Salat, Nachtisch, …)

Zum Referenten/Seminarleiter Matthias Richter: Teilnahme an GFK-Workshops bei Marshal Rosenberg 1995. Seither kontinuierliche Weiterbildung bei anderen TrainerInnen. Eigene GFK-Workshops seit 2007 auf dt., engl., span.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Gandhi - "Ich selbst bin Anarchist, aber von einer anderen Art"

Buchvorstellung und Lesung mit Lou Marin

Mittwoch, der 30. Oktober 2019 ab 19.30 offen, 20 Uhr Beginn der Lesung

Mohandas Karamchand Gandhi (1869–1948) und seine gewaltfrei-revolutionären Massenkampagnen in Indien gegen die britische Kolonialmacht sind noch immer eine weltweite Inspirationsquelle und ein emanzipatorischer Gegenpol zu gewaltverherrlichenden und kriegstreiberischen Tendenzen.

In diesem Buch werden staatskritische und pro-anarchistische Stellungnahmen Gandhis in Texten aus drei Jahrzehnten dokumentiert. Auf dieser inhaltlichen Grundlage wird auch auf die Vorwürfe eingegangen, Gandhi sei angeblich „Rassist“ oder „Verteidiger des Kastensystems“ gewesen. Dass diese Vorwürfe haltlos sind, wird durch die hier vorliegenden Texte deutlich. Sie zeigen, wie sich Gandhis Positionen entwickelten und radikalisierten: bereits ab 1908 in Südafrika im Kollektiv mit jüdischen Gewaltfreien, ganz besonders aber während der drei Jahrzehnte des anti-kolonialen Kampfes in Indien.

Abschließend wird anhand der aktuellen sozialen Bewegung für Landrechte am Beispiel von Ekta Parishad gezeigt, dass sich diese auf den Salzmarsch Gandhis bezieht und die gewaltfrei-libertäre Tradition noch immer relevant für die Kämpfe von unten im heutigen Indien ist.

Erhältlich beim Verlag GWR

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Workshop: Weniger Stress durch Achtsamkeit

Workshop für ein bewusstes & entspanntes Leben.

Samstag, der 02. November 2019, 12 -18 Uhr, incl. Pausen

Die Anforderungen unserer Arbeits- und Lebenswelt sind komplex. Sie fühlen sich permanent gestresst und aus dem Gleichgewicht geraten?
Bei diesem Kurs erlernen Sie mit Hilfe von Achtsamkeit ihren Alltag konstruktiv und entspannt zu gestalten. Sie erlernen Ihre Stressfaktoren, Gedankenmuster und Konzepte zu erkennen. Gewohnte Muster wie Arger, Wut, Sorgen, Frustration, und sinnloses Anspruchsdenken können wahrgenommen werden. Wir verwandeln sie in positive und motivierende Haltungen und Handlungen. Wir entdecken dabei achtsam unsere innenwohnenden Ressourcen von Klarheit & Weisheit sowie Kraftquelle von Dankbarkeit, Selbstmitgefühl und allumfassendem Mitgefühl. Das methodische Entwickeln und Starken von Selbstmitgefühl und Wertschätzung fur uns und Andere nährt unsere Persönlichkeit und Souveranität. Gefühle von Isolation und
Getrenntsein weichen nährender Verbundenheit. Zerstreutheit weicht Konzentration. Das Leben wird durch Achtsamkeit wieder glücklicher, kraftvoller und zufriedener.

Dieses Seminar eignet sich für alle Menschen, die Ihr Leben bewusst und stressfrei gestalten wollen. Es ist auch geeignet für Menschen, die in helfenden Berufen oder als Ehrenamtliche arbeiten.
Dieser Kurs findet im Sitzen, auf Stühlen und mit entspannten Übungen im Gehen und Stehen statt. Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Anmeldung erforderlich unter:‭ infoladen-wi@riseup.‭net,‭ Stichwort:‭ Achtsamkeit / Kosten:‭ Beitrag in selbstbestimmter Höhe vor Ort

Es ist auch toll,‭ wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (‬Salat,‭ Nachtisch,‭ …)

Der Kurs wird von Ulrike Böhm, Yoga-, Achtsamkeits- und Meditationslehrerin abgehalten.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Workshop: Einführung in das Konsensverfahren

Einsteiger-Seminar

Sonntag, der 10. November 2019 ab 12 Uhr

Dauer: max. 6 Stunden einschließlich Pausen

Der Konsens ist eine Form der Entscheidungsfindung, die allen Beteiligten gerecht wird. Jede_r bringt sich ein, jede_r entscheidet mit, jede_r ist zufrieden. – Viele finden das zwar erstrebenswert, aber auch vollkommen unrealistisch. Entsprechende Erfahrungen wurden bestimmt auch gemacht: Jeder redet, wer am längsten durchhält und am hartnäckigsten seine Meinung vertritt hat gewonnen, alle anderen sind frustriert. Und vereitelt nicht das berüchtigte Vetorecht am Ende jede vernünftige Entscheidung?
Möglicherweise steht dahinter eine zumindest unvollständige Vorstellung des Konsensprinzips und des dazugehörigen Verfahrens, sonst könnten oben genannte Situationen nicht eintreten. Gerade in ehrenamtlichen Strukturen kann ein gut funktionierendes Konsensverfahren die geeignete Form der Entscheidungsfindung sein, in der alle gehört werden, sich einbringen können und die gemeinsame Entscheidung schließlich mit Überzeugung tragen und aktiv umsetzen.

Dieses Einführungsseminar vermittelt Basiswissen über das Konsensprinzip und stellt einen grundlegenden Leitfaden für die Anwendung vor, anhand dessen die TeilnehmerInnen das Verfahren praktisch erproben können. Besonderes Augenmerk richten wir dabei auch auf die Tücken und Fallstricke in der Umsetzung.

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Stichwort: Konsens

Es wäre auch toll, wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (Salat, Nachtisch, …)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Workshop: Yoga für Einsteiger

Hallo ich! - In Bewegung bei mir Ankommen

Sonntag, der 17. November 2019 ab 10.30 bis 16.30 Uhr incl. Pausen

Im Alltag sind wir oft so viel mit Agieren und Reagieren im Außen beschäftigt, dass wir verlernen zu spüren, was in unserem Inneren passiert, es sogar manchmal geradezu vermeiden. Auf einer ganz basalen Ebene nehmen wir nicht mehr wahr, wie unser Körper ausgerichtet ist und welche Signale er uns sendet.
Yoga bietet die Möglichkeit unmittelbarer Erfahrung. In diesem Workshop lade ich dich ein, Blockaden zu lösen und dir auf achtsame Weise selbst zu begegnen.

Der Workshop beinhaltet Bewegung auf der Matte, einfache Atemtechniken, Tiefenentspannung und meditative Elemente. Die angewandten Methoden stammen aus dem Hatha-Yoga, ergänzt um Elemente aus anderen wissenschaftlich fundierten körper- und erfahrungsbasierten Schulen.

Das Praxis-Seminar ist für Yoga-Anfänger geeignet und richtet sich an alle, die die Bereitschaft mitbringen, sich auf ungewohnte Erfahrungen einzulassen.

Bitte komm in bequemer Kleidung und bring eine Yoga-/ oder Gymnastikmatte mit sowie eine nicht zu dünne Decke. Nach Bedarf auch ein kleines Kissen, ein Handtuch.

Kursleitung: Georgia Herrchen

Anmeldung erforderlich unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Stichwort: Yoga

Es wäre auch toll, wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (Salat, Nachtisch, …)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Workshop: Lovespeech

Hass im Netz etwas entgegen setzen

Samstag, der 23. November 2019 ab 10 Uhr

Der Love Speech Workshop ist ein interaktives Angebot, um sich mit dem Phänomen der Hate Speech auseinanderzusetzen und über verschiedene Strategien dagegen zu diskutieren. Die Frage „Was kann ich gegen die Übermacht an Hasskommentaren im Internet tun?“ ist das Fundament des Workshops.

Wenn eine lokale Zeitung auf ihrer Facebook Seite eine Meldung teilt, die von geflüchteten Menschen handelt, explodiert die Kommentarspalte. Häufig lässt sich dabei beobachten, dass die Kommentare kaum auf die eigentliche Meldung eingehen, sondern die Meldung nur als Deckmantel für fremdenfeindliche Argumentationen dient. Allzu oft ist es ein offen vorgetragener Hass. In den Kommentarspalten der Zeitungen und in Sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook sind Vorurteile und Beleidigungen allgegenwärtig. Um diese hässliche Seite des Internets zu greifen, hat sich die Beschreibung Hate Speech etabliert.

Der Love Speech Workshop ist handlungsorientiert. Den ersten Teil des Workshops bildet eine Hate Speech Simulation. Dadurch können wesentliche Mechanismen des Phänomens authentisch nachempfunden werden. Die hierbei gemachten Erfahrungen werden gemeinsam reflektiert, um sich daraufhin im zweiten Teil des Workshops mit wirksamen Gegenstrategien beschäftigen zu können.

Anmeldung erforderlich unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Stichwort: Lovespeech

Es wäre auch toll, wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (Salat, Nachtisch, …)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Workshop: Das Eigene und das Fremde

Reflexionen zu postkolonialien Kontinuitäten, Stereotypen & Rassismus

Sonntag, 24. November 2019, 11 – 17 Uhr, incl. Pausen

In dem Workshop möchten wir Raum bieten um den Themenkomplex um "das Eigene und das Fremde" zu erkunden. Dabei werden wir uns mit historischen Ereignissen und postkolonialen Kontinuitäten befassen. Ziel ist dabei ethnozentrische und rassistische Tendenzen bei uns selbst und im globalen Norden insgesamt zu erkennen und zu hinterfragen. Wir werden Stereotype und Bilder reflektieren, die uns täglich begleiten. Denn erst durch die Auseinandersetzung mit unseren Bildern über den globalen Süden, kann eine Begegnung und Zusammenarbeit „auf Augenhöhe“ möglich sein. Wir werden zudem Begrifflichkeiten diskutieren und in Kleingruppen die Themen vertiefen.

Referentin: Anna Schick, Ethnologin, Pädagogin & Systemische Beratin (SG), ebasa e.V., www.ebasa.org

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Stichwort: Antira, Kosten: Beitrag in selbstbestimmter Höhe vor Ort

Es wäre auch toll, wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (Salat, Nachtisch, …)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Seite 1 von 25


Jeden Montag 19 - 23 Uhr

Mittwochs, Freitags und Samstags

Anmeldung


 

13. - 15.09: Blockade der IAA

20.09.: Fridays for Future "Globaler Streik"

Bildergebnis für fridays for future together we are stronger

05.10.: Klimacamp in Berlin


07.10.: Demo gegen das Aussterben und die Klimakatastrophe

Kostenloses Internet bei uns

Kostenloses Wasser bei uns

Saatgut-Tauschbox


 



Veranstaltungstipps Wi-Mz:

Empfohlene Links

Kulturverein Sabot
Jeden Abend geöffnet
Bildungswerk Anna Seghers
Antifaschistisches Archiv
Eine Welt Laden
Fair Trade Produkte und Infos aus aller Welt
Infocafé Cronopios
Infoladen Mainz

Das Wetter

Heute:

Morgen:

Aufgabe des Tages