Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fehler
  • JHTMLContent::prepare not found in file.
Start Gruppen Akustik im Hof
Akustik im Hof


Akustikkonzert mit
November Me

Geschichtenerzähler-Pop, introvertiertes Murmeln und Ohrwurm-Refrains aus Berlin

Samstag, 14. November 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

"Glaubt man dem persischen Sprichwort, dass die Seele zu Fuß geht, bin ich noch gar nicht hier, sondern an einem anderen Ort. Oder aus irgendeiner Erinnerung noch nicht zurückgekehrt. Ich mag den Gedanken, in der Vergangenheit verstreut zu sein."

Nur von seiner Gitarre begleitet stößt der Berliner Singer/Songwriter Sebastian alias November Me die Tür weit auf und lässt sie alle herein, die Erinnerungen. Dabei führt die Liederreise des Wahlberliners von der Weite des Ozeans in den Dschungel der Großstadt, durch Liebesbegegnungen und Liebesfluchten,Eitelkeiten und Ehrlichkeiten sowie die große Frage, was eigentlich Zeit ist und warum. Und dann wieder zurück zum Meer. Das Meer ist fast immer der Ausgangspunkt der Songs von November Me, da es, wie er sagt, "die beste Zuhörerin ist und keinem Gedanken einen Riegel vorschiebt". Fünfmal Meermusik ist nun auf seiner Debut-EP "Don't believe the tide" zu hören, mit der er seit Ende 2015 durch Deutschland tourt und auf der nach eigenen Worten "aus Versehen auch ein paar Ohwürmer gelandet sind" - ein Muss also nicht nur für Melancholiker, sondern auch für Freunde guter, handgemachter Popmusik.

Island Man:

november-me.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Julakim

zeitgenössische Weltmusik

Samstag, 24. Oktober 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

“Fake ist nichts bei julakim. Sie kann ihr Publikum musikalisch und gesanglich sanft umschmeicheln, aber sie kann es – und ich hoffe, sie haut mich nicht – mit stimmlichen Extravaganzen, versponnenen Texten und spontanen Experimenten auch härter rannehmen. Verblüffend: Dabei trägt sie stets ein Lächeln im Gesicht.” schmunzelt Michael Behrendt auf seinem Blog Ted about Songs zurück.

julakim ist eine Liedermacherin aus Darmstadt aufgewachsen zwischen audiovisuellen Räumen – nun findet sie sich im interessanten Volumen wieder. Einer ihrer Lieblingssprüche “Don’t space your moves, but move your space” ist nur eine Art, wie sie die Menschen einlädt, ihre jeweilige Natürlichkeit und Authentizität kennenzulernen und zu lieben.

Kontrastreich nicht nur im Volumen der emotionalen Stimme sondern auch in der Kulturvielfalt zwischen Rhythmus und Stillstand schwebt man mit oder springt auch auf! Eine bunte, fröhliche Reise ist es bei julakim im jeden Fall!

www.julakim.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 


Akustikkonzert mit Chris Padera

Pop, Rock, Country/Folk aus Nürnberg

Samstag, 17. Oktober 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Geschichten über lange Nächte und die Beichten danach, Lieder über Sehnsucht nach der Fremde, den ersten Whiskey am Tresen oder den letzten Gruß am Bahngleis. Chris Padera gibt mit seinen Texten einen rohen, teils witzigen, aber stets ehrlichen Einblick in sein Leben.

Chris Paderas Einflüsse aus Folk, Country und Punk-Rock werden in klassischer Singer/ Songwriter Manier referiert und verzichten auf große Effekthascherei. Die Kombination aus gelebter Attitüde garantiert seinem Zuhörer -vor allem live- einen höllischen Ritt.

chrispadera.bandcamp.com

 


Akustikkonzert mit Florian Faber

Fingerstyle, druming and playing the guitar, singer/songwriter aus Giessen

heute zusammen mit Alexander Liebe

Samstag, 03. Oktober 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Bei vielen anderen Sängern des Singer-Songwriter-Genre steht das Geschichtenerzählen über drei  Akkorde im Vordergrund. Bei Florian Faber, der als Gitarrenpädagoge und Lehrer für Deutsch und Musik tätig ist, zählt das Handwerk. Und das zeichnet sich dadurch aus, dass Florian die Gitarre als ein komplettes Instrument benutzt und nicht nur ein paar Pfadfinderakkorde greift. Er zupft die Saiten, streichelt sie, schlägt sie an und trommelt auf dem Gitarrenkorpus wie auf Bongos. Würde man bei seinen Auftritten nicht sehen, dass er ganz alleine auf der Bühne steht bzw sitzt, könnte man glauben, dass eine kleine Band dort spielt. Manchmal holt er sich musikalische Unterstützung in Form von einem begleitendem Geigenspiel oder weiblichem Gesang mit auf die Bühne.
Über den rhythmischen Spielereien spielt der Giessener meist per Fingerpicking klare und eindeutige Melodien, an die sich sein englischsprachiger Gesang anpasst. Da ist Bewegung in den Liedern, da tut sich was und es macht einfach Spaß dabei zuzuhören. Und zu schauen.

The Losers:

www.florianfaber.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Jana Berwig

Eine Frau, eine Gitarre und eine Stimme zum Dahinschmelzen!

Samstag, 26. September 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Jana macht Musik, die berührt und einfach schön ist! Die Stimme beseelt, die Gitarre im Gepäck, begleitet sie uns mit ihren Geschichten, in Deutsch und Englisch, auf der Reise des Lebens. Oft wirken ihre Songs nachdenklich und melancholisch. Doch ist es vor allem das Wissen um die Endlichkeit, das für Jana den Moment so kostbar macht und intensiv empfinden lässt. Mit der Musik kann sie ihn festhalten.

Auch abseits der Bühne war Jana fleißig. Im Frühjahr des vergangenen Jahres nahm sie in Eigenregie die EP „Singer Darkly“ zusammen mit befreundeten Gastmusikern auf. Deren Veröffentlichung wurde im Sept. 2014 mit einer fulminanten Record Release Party – für und mit Fans und Freunden – gebührend gefeiert. Das dazugehörige Konzert wurde professionell aufgezeichnet und wird für Liebhaber demnächst als DVD erhältlich sein.

Für dieses Jahr hat Jana noch große Pläne. Neben Veröffentlichung ihrer Live-DVD, möchte sie mit Dirk eine EP aufnehmen, im Sommer ein paar Kopenhagener Bühnen bespielen, eine Tour durch deutsche Städte machen und wer weiß, was das Abenteuer Musik noch für sie bereit hält…

I shot my lover:

http://janaberwig.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Paul Fogarty

a beautiful collection of folk-pop… worth hearing every day...

Samstag, 12. September 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Paul Fogarty, der in der Szene der "neue Neil Young" genannte wird, singt sanfte, authentische Songs. Seine Musik zählt zum "New Acoustic Movement", dessen Ursprung weitestgehend in den Stilrichtungen Folk, Pop und Blues liegt. Für Fogarty ist Musik eine Universalsprache und ein wichtiges Medium, um Gefühle und Gedanken auszudrücken. Seine Lieder erzählen vom Leben, den damit verbundenen Höhen und Tiefen und sind durchdrungen von seinem Lebensmotto "Dream and let dream". Der australische Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist begann schon als 15-jähriger, seine ersten Lieder zu schreiben. Er hat mittlerweile 1000 eigene Songs im Repertoire und 3 Alben veröffentlicht.

Don't you think:

www.paulfogarty.com / www.soundcloud.com/paulfogartymusic

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Mary Jane Insane

from epstein to new york

Samstag, 08. August 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Für Mary Jane Insane, Singer/Songwriterin mit hessischen Wurzeln und wohnend in Hamburg, bedeutet Musik Selbsttherapie. So steht sie seit 2010 singend, flüsternd, schreiend und lachend auf der Bühne und rollt sich nicht auf einem freud’schen Sofa zusammen. Welch Glück für uns.
Wie würden wir sonst teilhaben können, an einem Universum, das angefüllt ist mit monsterhaften Begegnungen, einer Liebschaft zu New York, chaotischen Autofahrten, fünfundachtzig Tagen ohne Schlaf sowie der Frage, ob man mit selbst aufgenommenen Mixtapes die Welt retten kann. Und wenn wir ihre Finger auf den Gitarrensaiten erzählen hören, ihre Stimme in die Luft malen sehen, dann spüren wir, dass Wahnsinn nur eine Sache der Perspektive ist.
Mary Jane Insane kann auf Tourerfahrung in Deutschland und Konzerte in den Niederlanden, Großbritannien, Irland und den USA zurückblicken. Ihre Debut-EP erschien im Februar 2014 unter dem Namen “from EPstein to New York” in kompletter Eigenregie.
Im Sommer 2014 spielte sie unter anderem Konzerte auf dem Zeltmusikfestival in Freiburg, der Fête de la Musique, Köln und dem Burg Eppstein Folk Festival. Sie war bereits im Vorprogramm von Felix Wickman (SE) zu sehen und stand mit der Mondo Musical Group mehrere Male auf der Bühne.
Ihre Herbsttour 2014 “Our Hearts Grow Cold” ging durch Deutschland und die Niederlande und war ein großer Erfolg für die Musikerin mit den gelben Gummistiefeln.

Highline:

maryjaneinsane.wordpress.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Hoffest & Akustikkonzert

mit den Bands/MusikerInnen Makia & Frink,

sowie Infotischen, Schnippelparty & uvm

Samstag, 11. Juni 2016 ab 16  Uhr Schnippelparty, ab 18 Uhr Konzert

Es beginnt mit Infotischen und einer Schnippelparty von und mit Talley Hoban. Makia (Rock, R'n'B/Soul/Black, Ska/Reggae/Dancehall, Latin) & Frink (Akustikrock  / Liedermacher) werden den Abend ab 18 Uhr musikalisch gestalten, Sobald es Dunkel ist, wird es eine Licht-, und Feuerjonglage-Show geben.. Weitere Infos weiter unten.

Für Kinder wird ab 16 Uhr ein Unterhaltungsprogramm geplant. Genauere Infos folgen. Bisher und teilweise auch durchgängig bis in die frühen Abendstunden wird angeboten: Jonglage, Straßenmalerei, Vorleseecke, Spielebereich, Waffeln backen

Alle dürfen sich an unserem Mitmachbuffet beteiligen: Kuchen, Salate, Fingerfood usw.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Thomas Müller. Alleine.

deutschsprachiger Country Folk

Freitag, 24. Juli 2015 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

„Wenn man den gemütlichen Mann mit Bart, Brille und Gitarre vor dem Herrenbauch von weitem sieht, möchte man lieber ein Bier mit ihm trinken gehen und ein bisschen über die Welt reden als sie sich von ihm in ein paar Songs erklären zu lassen. Was kann ein Typ mit Gitarre uns denn schon Neues erzählen? Nun, über die Welt, das sei schon verraten, erfährt man hier erst einmal gar nichts. Denn in der Musik von Thomas Müller geht es eigentlich immer nur um eines: Thomas Müller. Und das in einer so entwaffnenden Offenheit, dass es hin und wieder ein bisschen weh tut. Dabei sind seine Lieder alles andere als eitel. Sie gehen bloß schonungslos mit den eigenen Ängsten und Fehlern ins Gericht. Wenn die rostige Stimme vom Schrecken der Entfremdung in Fernbeziehungen krächzt, das Ende einer Freundschaft trotzig und unreflektiert seinem Gegenüber in die Schuhe schiebt oder einfach nur einen schlechten Tag verdauen muss, dann ist das immer zuerst nach innen gewendet. Und doch treffen die Worte hier und dort einen empfindlichen Nerv der Hörenden, wie im Vorübergehen. Vielleicht, weil sie immer von der Melodie geführt werden, die zugleich Hauptdarstellerin und heimliche Regisseurin des Textensembles ist. Und dann pfeift man auf dem Heimweg vom Konzert aus Versehen seine Musik und hat wieder dieses Gefühl, als ob da jemand Fremdes neben einem geht, der schon immer da gegangen ist. Und apropos Konzert: Inzwischen hat sich Thomas Müller seine Sporen als Livemusiker verdient und von Jeff Tweedy und Gisbert zu Knyphausen gelernt, wie man alleine auf der Bühne stehen kann, ohne 'die Band' zu vermissen. Das heißt, alleine ist eigentlich der falsche Ausdruck. An einem Abend mit Thomas Müller ist jeder, der ihm zuhört, für einen Moment mit ihm alleine. Und so geht es am Ende in seiner Musik nicht um ihn. Es geht um uns.“

soundcloud.com/thomas_mueller_alleine

https://www.facebook.com/ThomasMuellerSolo

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Seite 7 von 10